Risikomanagement Zertifizierung ONR 49001 (ISO 31000) - Beratung

ONR 49001 (ISO 31000) Zertifizierung / Coaching bis zur Zertifizierungsreife

ONR 49001 (ISO 31000) Zertifizierung / Coaching bis zur Zertifizierungsreife

ISO 31000 versteht sich als international abgestützter, vielseitig anwendbarer, umfassender und offener Risikomanagement-Standard. Dieser Standard dient zusammen mit der ONR 49001 als Basis für eine Risikomanagement Zertifizierung durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle (basierend auf der ISO 31000 und ONR 49001). Die ONR 49000-Normenserie "Risikomanagement für Organisationen und Systeme, Anwendung der ISO 31000 in der Praxis" von Austrian Standards dient als Umsetzungshilfe für das Risikomanagement nach ISO 31000. ISO 31000 beschreibt die Grundsätze und Richtlinien zur Anwendung von Risikomanagement. Risikomanagement ist ein übergeordnetes Führungsinstrument. Es greift wesentlich früher als eine Kontrolle. Risikomanagement hat die Früherkennung, die Prävention und auch die Reaktion auf eingetretene Risiken zum Gegenstand und soll die menschlichen Handlungen auf die Ziele von Organisationen abstimmen. Um kulturelle und branchenspezifische Unterschiede eliminieren zu können, sind anerkannte Normen notwendig. Sie stellen einen meist global akzeptierten Konsens über einen bestimmten Sachverhalt dar.

ISO 31000 Risikomanagement ist in den Normen 49000 und 49001 enthalten. In ONR 49002 werden mit drei Leitfäden die Einbettung des Risikomanagements in das Managementsystem, Methoden zur Risikobeurteilung sowie Anleitungen, wie das Notfall- und Krisenmanagement als Bestandteile des Risikomanagements abgebildet werden können, dargestellt. ONR 49003 definiert die Anforderungen an die Qualifikationen eines Risikomanagers.

beratung ONR 49001, beratung ISO 31000 zertifizierung, zertifizierung, beratung, coachingDie Begleitung zur Risikomanagement-Zertifizierungsreife (basierend auf der ISO 31000 und ONR 49001)

RM Risk Management AG begleitet Sie im Aufbau und der Einführung eines Risikomanagement Systems bis zur Zertifizierungsreife. Im Rahmen der Zertifizierung durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle wird durch ein neutrales Expertenteam ein Fragenkatalog abgeprüft, der auf den Anforderungen des ISO 31000 Standards und der österreichischen Regel ONR 49001 basiert. Wird die Prüfung bestanden, erhält das Unternehmen die Zertifizierung von der akkreditierten Prüfstelle. 

RM Risk Management AG unterstützt Unternehmen darin, eine Zertifizierung im Bereich des Risikomanagements zu erhalten. Abhängig vom Kundenwunsch begleitet RM Risk Management AG Firmen im Sinne eines Coachings oder übernimmt einzelne Vorbereitungsarbeiten zur Erfüllung der Zertifizierungsreife im Auftrag des Kunden gleich selbst.

Ziel ist es immer, die Voraussetzungen zu schaffen, damit der Kunde im Rahmen des ausgewählten Standards (z.B. ONR 49000ff bzw. ISO 31000) zertifiziert werden kann.

In einer ersten Phase wird die Ist-Situation analysiert (GAP-Analyse ONR 49001 / ISO 31000), welche Dokumentationen und Werkzeuge im Unternehmen bereits vorhanden sind. Im darauf folgenden Arbeitsschritt wird das Konzept für die Erarbeitung der nötigen Massnahmen erstellt. Dieses umfasst die für die gewünschte Zertifizierung zwingend notwendigen Prozesse, Dokumentationen und Werkzeuge, eine Realisierungsplanung und mit Kostenschätzung.

Nach der Konzeptabnahme werden die einzelnen Dokumente und Prozesse erarbeitet, im Unternehmen eingeführt und die eigentliche Zertifizierung vorbereitet. Selbstverständlich begleiten unsere Berater den Kunden durch den ganzen Prozess bis zur Zertifizierung entsprechend dem zuvor definierten Arbeitsteiler (Wer macht was? Einsatz/ Funktion Berater?)

 

 

Was sind die Vorteile einer Zertifizierung nach ONR 49001 (ISO 31000)

 

Grundsätzliches / pragmatisches Vorgehen bis zur ONR 49001 (ISO 31000) Zertifizierungsreife

Ein zertifiziertes Risikomanagement System (RMS) hilft, den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens langfristig und nachhaltig auszubauen und gegen Risiken zu sichern. Das RMS hat folgende Vorteile:

  • Nachweiserbringung eines funktionierenden Risikomanagementsystems gegenüber Behörden oder Kunden,
  • Wettbewerbsvorteil durch Nennung eines international bekannten Zertifikats,
  • Gesteigertes Unternehmensimage bei Partnern, Lieferanten und Kunden,
  • Entwickeln neuer Chancen durch Risikobewältigung,
  • Mehr Sicherheit bei der Lösungs- und Entscheidungsfindung,
  • Ein RMS leistet einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung Ihres wirtschaftlichen Erfolges und Erreichung der finanziellen und strategischen Zielsetzungen.
 

Folgende Schritte sind notwendig:

  • Entscheid: Beizug Beratung/ Coach
  • GAP-Analyse / Standortbestimmung im Vergleich zu den ONR 49001 (ISO 31000) Anforderungen betreffend Risikomanagement Aktivitäten in Ihrem Unternehmen durchführen
  • Erstellung Projektplan mit Zielsetzungen, Meilensteinen, Inhalten und Kosten
  • Schritt für Schritt Optimierung bzw. Schliessung der vorhandenen Lücken (Gaps) in Anlehnung an die erwähnen Normen
  • Einbindung des externen und künftig prüfenden Zertifizierungs-Auditors
  • Massnahmenumsetzung/ Optimierung bis zur Zertifizierungsreife
  • Schulung Mitarbeitende
  • Vorbereitung und Durchführung Zertifizierungs-Audit durch akkreditierte Zertifizierungsstelle

Risikomanagement Zertifizierungs-Beratung / -Coaching?

Sie starten ein Risikomanagement System Projekt und brauchen ressourcen-mässig Unterstützung oder Entlastung? Sie suchen einen Projektleiter, Experten, Berater oder Coach? Dann sollten Sie mit uns sprechen. Gerne erläutern wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, um Sie zu unterstützen.
 Kontaktieren Sie uns oder rufen Sie uns an  +41 44 360 40 40.

Umfassende Referenzenübersicht und -liste (PDF)

 

Hinweis zur Cookie-Verwendung: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Information weitersurfen