Enterprise Risk Management (ERM) - Umfassender Ansatz entwickeln und einführen

Enterprise Risk Management

Enterprise Risk Management

Während das traditionelle Risikomanagement einzelne Risiken isoliert betrachtet und Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Risiken meistens vernachlässigt, wird beim Enterprise Risk Management (ERM) ein umfassender Ansatz angestrebt. Dabei stehen die Identifikation, Beurteilung, Steuerung und Berichterstattung von Risiken im Mittelpunkt. Ein Enterprise Risk Management Ansatz beschreibt eine top-down Sicht auf wesentlichsten Unternehmensrisiken. Dabei werden mögliche Auswirkungen hinsichtlich der Erreichung von Unternehmenszielen berücksichtigt. Enterprise Risk Management, d.h. die Identifizierung und Bewertung von Unternehmensrisiken, welche die strategischen Ziele beeinflussen können, benötigt einen definierten Prozess. Um diese Risiken zu finden bzw. identifizieren zu können, muss das Management zuerst die Erfolgsfaktoren definieren, welche für die erfolgreiche Zielerreichung der strategischen Ziele notwendig sind. Die Frage im Risikomanagement ist zu stellen: Was muss passieren, damit die Strategie erfolgreich wird?

enterprise risk management, enterprise, risk managementUnternehmensweites Risikomanagement - Die Vorteile

Erhöhen Sie die Chancenvielfalt: Enterprise Risk Management (ERM) ist die Fähigkeit einer Organisation, die eingegangenen Risiken zu steuern sowie Risikoarten und mögliche Schadenausmasse im Hinblick auf eine risikoadjustierte Rendite abzustimmen. Indem Sie alle sinnvollen Möglichkeiten in Betracht ziehen - beides positiv und negative Aspekte des unternehmensweiten Risikomanagements können Chancen für das Unternehmen identifizieren und einzigartige Herausforderungen in Verbindung mit aktuellen Möglichkeiten aufzeigen. Zum Beispiel: Wenn die Manager eines Lebensmittelunternehmen potenzielle Risiken betrachten, die das Unternehmensziel und den Unternehmenswachstum nachhaltig beeinflussen könnten, stellen sie fest, dass die primären Verbraucher des Unternehmens sich zunehmend gesundheitsbewusster ernähren, d.h. sich die Ernährung ändert. Diese Änderung deutet auf eine Unsicherheit hin: Zum einen wird ein potenzieller Rückgang der zukünftigen Nachfrage nach den aktuellen Produkten des Unternehmens identifiziert. Als Antwort kann das Management neue Wege aufgezeigen, neue Produkte zu entwickeln und bestehende zu verbessern, mit dem Ziel, Einnahmen von bestehenden Kunden zu erhalten (Wert zu erhalten) und zusätzliche Einnahmen durch Ansprechen auf eine breitere Kundenbasis (Schaffung von Wert) neu zu schaffen.denbasis (Schaffung von Wert) neu zu schaffen.


 

Identifizieren und Steuern von unternehmensweiten Risiken

 

Reduzieren Sie Überraschungen und Verluste

Jedes Unternehmen steht vor mannigfachen Risiken, die viele Organisationseinheiten betreffen können. Manchmal kann ein Risiko in einem Teil der Organisation entstehen, aber einen anderen  Unternehmensbereich beeinflussen. Das Management muss diese unternehmensweiten Risiken identifizieren und managen, damit sie die Leistungen verbessern können.  Es ist notwendig, die Risiken systematisch zu identifizieren, qualitativ hochwertig zu beschreiben und zu beurteilen. Dazu wird folgendes benötigt:

  • Management Commitment im Umgang mit Risiken
  • Risiken verstehen
  • Risk Scoping
  • Risikosystematisierung
  • Risikometriken
  • Risikomassstäbe
  • Risk Self Assessments
  • Risk Team Assessment Workshops
  • Risiko-Konsolidierung
  • Identifizierung Top Risiken
  • Risikoakzeptanzniveaus
  • Risiko-Appetit
  • Stufengerechte Risikoportfolios
  • Risk Ownership
  • Stufengerechtes Risk-Reporting
 

Enterprise Risk Management ermöglicht Organisationen, sich und ihre Fähigkeiten zu verbessern, potenzielle Risiken zu erkennen und angemessene Antworten zu finden, um Überraschungen zu vermeiden und damit verbundene Kosten oder Verluste. Zum Beispiel eine Produktionsfirma, die Just-Intime Teile an Kunden für den Einsatz in der Produktion anbietet,  riskiert Strafen für die nicht rechtzeitige Lieferung. Als Antwort auf dieses Risiko bewertete das Unternehmen seine internen Versandprozesse durch Überprüfung der Faktoren wie Tageszeit für Lieferungen, typische Lieferwege und ausserplanmässige Reparaturen auf der Lieferflotte. Anhand der Ergebnisse werden Wartungspläne für die Lieferflotte festgelegt. Sie planen die Lieferungen ausserhalb von Stosszeiten und entwickeln Alternativen zu wichtigen Routen. Sie erkennen, dass nicht alle Verkehrsverzögerungen vermieden werden können, entwickeln Informationskanäle, um die Kunden vor möglichen Verzögerungen warnen zu können. In diesem Fall wird die Leistung verbessert, indem das Management das Risiko innerhalb des Unternehmens beeinflusst, seine Fähigkeit (Produktion und Planung) an die Risiken anpasst, die ausserhalb ihres direkten Einflusses liegen (Verkehr und Verzögerungen). Vorrausschauende Eventualplanungen umfassen in der Regel:

  • Alarm- und Informationsflüsse optimieren
  • Business Continuity Pläne (Plan B)
  • Business Recovery Pläne
  • Krisenmanagement
  • Krisenstabsübungen / Trainings / Schulungen

Beratung / Coaching?

Sie starten ein Projekt und brauchen ressourcen-mässig Unterstützung oder Entlastung? Sie suchen einen Projektleiter, Experten, Berater oder Coach? Dann sollten Sie mit uns sprechen. Gerne erläutern wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, um Sie zu unterstützen.
 Kontaktieren Sie uns oder rufen Sie uns an  +41 44 360 40 40.

Umfassende Referenzenübersicht und -liste (PDF)

Hinweis zur Cookie-Verwendung: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Information weitersurfen