Risikomanagement System: Begleitung zur Zertifizierungsreife

Full.blog.70
13. 01. 19
posted by: Eugen Leibundgut
Zugriffe: 327

Risikomanagement System - Zertifizierung nach ONR 49000

Die ONR 49000-Normenserie "Risikomanagement für Organisationen und Systeme, Anwendung der ISO 31000 in der Praxis" von Austrian Standards dient als Umsetzungshilfe für das Risikomanagement nach ISO 31000. ISO 31000 beschreibt die Grundsätze und Richtlinien zur Anwendung von Risikomanagement. Risikomanagement ist ein übergeordnetes Führungsinstrument. Es greift wesentlich früher als eine Kontrolle. Risikomanagement hat die Früherkennung, die Prävention und auch die Reaktion auf eingetretene Risiken zum Gegenstand und soll die menschlichen Handlungen auf die Ziele von Organisationen abstimmen. Um kulturelle und branchenspezifische Unterschiede eliminieren zu können, sind anerkannte Normen notwendig. Sie stellen einen meist global akzeptierten Konsens über einen bestimmten Sachverhalt dar.

Die ONR 49000:2014 als Spezifikation der ISO 31000

ISO 31000 ist in den Normen 49000 und 49001 enthalten. In ONR 49002 werden mit drei Leitfäden die Einbettung des Risikomanagements in das Managementsystem, Methoden zur Risikobeurteilung sowie Anleitungen, wie das Notfall- und Krisenmanagement als Bestandteile des Risikomanagements abgebildet werden können, dargestellt. ONR 49003 definiert die Anforderungen an die Qualifikationen eines Risikomanagers.

risikomanagement prozess onr 49001

Begleitung zur Zertifizierung (z.B. nach ONR 49000 bzw. Umsetzungsunterstützung nach ISO 31000 Risikomanagement)

RM Risk Management AG unterstützt Unternehmen darin, eine Zertifizierung im Bereich des Risikomanagements zu erhalten. Abhängig vom Kundenwunsch begleitet RM Risk Management AG Firmen im Sinne eines Coachings oder übernimmt einzelne Vorbereitungsarbeiten zur Erfüllung der Zertifizierungsreife im Auftrag des Kunden gleich selbst.

Ziel ist es immer, die Voraussetzungen zu schaffen, damit der Kunde im Rahmen des ausgewählten Standards (z.B. ONR 49000ff) zertifiziert werden kann.

In einer ersten Phase wird die Ist-Situation analysiert und erhoben, welche Dokumentationen und Werkzeuge im Unternehmen bereits vorhanden sind. Im darauf folgenden Arbeitsschritt wird das Konzept für Erarbeitung der nötigen Massnahmen erstellt. Dieses umfasst die für die gewünschte Zertifizierung zwingend notwendigen Prozesse, Dokumentationen und Werkzeuge, eine Realisierungsplanung und mit Kostenschätzung. Nach der Konzeptabnahme werden die einzelnen Dokumente und Prozesse erarbeitet, im Unternehmen eingeführt und die eigentliche Zertifizierung vorbereitet. Selbstverständlich begleiten unsere Berater den Kunden durch den ganzen Prozess bis zur Zertifizierung.

 

 


Die Risikoanalyse kann in sich grosse Bewertungsrisiken bergen

Die Risikoanalyse kann in sich ein grosses Risiko bergen. Viel zu oft werden Risiken nur ungenügend systematisch und nicht vor Ort entsprechend den Tatsachen identifiziert. Diese fehlen dann in der Gesamtbeurteilung. Oder die Risikobeschreibung basiert lediglich auf zwei Parametern: Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenausmass. Da in den meisten Unternehmen vergangeheitsorientierte, statistische Werte für die Bezifferung der Eintrittswahrscheinlichkeit fehlen, werden Schätzungen aus dem Bauchgefühl durchgeführt. Die Eintrittwahrscheinlichkeit ist ein Mass für die Häufigkeit pro definiertem Zeitfenster, rückwärtsblickend.

Besser ist die Risikobeschreibung mit verschiedenen Risikoindikatoren und -treiber, wobei der Eintrittswahrscheinlichkeit eine kleine Gewichtung in der Gesamtbeschreibung zugeteilt wird.

img.blog.11 Möchte man tatsächlich eine wertorientiertes und gutes Risikomanagement betreiben, so ist es von Vorteil, einen erfahrenen Spezialisten zur Unterstützung beizuziehen. Dieser kann helfen, ein systematisches und hochwertiges Riskomanagement zu gestalten bzw. zu entwerfen. Dabei stehen vor allem methodische Unterstützungsaspekte im Vordergrund, um die wichtigsten "Anfängerfehler" von Beginn weg nicht zu machen.

Nicht die Norm abzuschreiben und Papier zu produzieren ist das Ziel, sondern die Integration des Umgangs mit Geschäftsrisiken im Rahmen der Führungsverantwortung in allen Köpfen ist zu Erreichen.

Wenn Sie Fragen haben zum Thema Risikomanagement, kontaktieren Sie uns. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

nach oben